»que(e)r gelesen: junge Literatur aus Taiwan«

November 2019

02Nov21:30»que(e)r gelesen: junge Literatur aus Taiwan«Museum für Ostasiatische Kunst, Universitätsstraße 100, 50674 KölnTour:Tour WestArt:Lesung/Vortrag

Veranstaltungsdetails

Phillip Grimberg: Der Professor für Chinastudien interpretiert in seiner Veröffentlichung
»que(e)r gelesen: junge Literatur aus Taiwan« den Erzählband »Welt der Sinne« und daraus die Kurzgeschichte »Die Rituale« des taiwanischen Autors Ji Dawei und übersetzt sie ins Deutsche. Vor dem Hintergrund taiwanischer Diskurse zu Homosexualität
und ihrer gesellschaftlichen sowie politischen Bezüge, verhandelt Ji Dawei (geb. 1972) als Vertreter einer postmodernen, stark global orientierten und inszenierten, jungen intellektuellen Elite, die Themen Wahrheit, Identität und Ritualität.
(Vortragssaal)