NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln

Appellhofplatz 23-25, 50667 Köln

Haltestelle: Burgmauer/Ecke Appellhofplatz

STÄNDIG Die Kölner Stadtgeschichte hat neben vielen Licht- natürlich auch ihre Schattenseiten. Damit diese nicht in Vergessenheit geraten, gibt es das NS-Dokumentationszentrum. Es wurde am 13. Dezember 1979 durch Beschluss des Kölner Rates gegründet und hat sich seitdem zur größten lokalen Gedenkstätte für die Opfer des Nationalsozialismus in der Bundesrepublik Deutschland entwickelt. Beheimatet ist es seit 1988 im EL-DE-Haus, das nach den Initialen seines Bauherrn, des Kaufmanns Leopold Dahmen, benannt wurde. Dort befand sich von Dezember 1935 bis März 1945 die Zentrale der Kölner Gestapo. Im Innenhof des Gebäudes wurden in den letzten Monaten des Krieges mehrere Hundert Menschen, vor allem ausländische Zwangsarbeiter*innen, hingerichtet.

AKTUELL exklusive Preview vor Eröffnung am 14. November »Vergiss deinen Namen nicht — Die Kinder von Auschwitz« Mindestens 232.000 Säuglinge, Kinder und Jugendliche wurden während des Zweiten Weltkrieg aus allen Teilen Europas nach Auschwitz deportiert oder kamen dort unter unvorstellbaren Bedingungen zur Welt. Nur wenige überlebten. Diesen Kindern widmet das NS-Dokumentationszentrum eine eigene Schau. Auf großformatigen Tafeln werden die Lebensgeschichten von Kindern und Jugendlichen erzählt, die Auschwitz überlebt haben.
»Kriegserfahrungen 1939–1945. Kölner und Kölnerinnen an Front und Heimatfront« 80 Jahre sind vergangen, seit der Zweite Weltkrieg seinen Anfang nahm. Dennoch sind seine Folgen immer noch spürbar, im öffentlichen sowie privaten Bewusstsein. Die Ausstellung widmet sich den Kriegserfahrungen der Kölner*innen. Sie beschränkt sich nicht auf die Erlebnisse in Köln, sondern fragt ebenso nach den Erfahrungen, die an der Front, in der Evakuierung oder durch Deportation gemacht wurden. Anhand von Interviews sowie Briefen und Fotografien, die meist aus privater Hand stammen, wird die individuelle Dimension des Krieges veranschaulicht.

https://museenkoeln.de/ns-dokumentationszentrum/default.aspx?s=285

Keine Veranstaltungen gefunden