GAG Museumswohnung

Weimarer Straße 15, 51103 Köln

Haltestelle: Fuldaer Str./Ecke Kösener Weg

STÄNDIG Wie lebte es sich eigentlich vor knapp hundert Jahren? Bei einem Besuch der Germaniasiedlung in Köln-Höhenberg können Besucher*innen der Museumsnacht im wahrsten Sinne des Wortes in die Röhre schauen. Im Paul-Schwellenbach-Haus an der Weimarer Straße 15 hat die GAG eine Museumswohnung eingerichtet, die das Wohngefühl der 1920er Jahre vermittelt. Dazu gehört natürlich die Bratenröhre in der Küche und ein nicht weniger ungewöhnlich anmutender Gegenstand: ein Kühlschrank aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts. Gekühlt wurde mit einem Eisblock, der von oben in das Möbelstück gelegt wurde. »Uns geht es darum, das Wohnen und die Lebensverhältnisse aus den Anfangstagen der Germania-Siedlung deutlich zu machen, die man vor allem vor dem Hintergrund der Wohnverhältnisse in den Altstädten und den Mietskasernen der Neustädte sehen muss — mit kleinen, engen Räumen, ohne Toilette und häufig nur einer Wasser-Zapfstelle für alle Hausbewohner des Hauses«, so Werner Heinen, ehemals zuständig für die Denkmalpflege bei der Wohnungsbaugesellschaft, in einem Interview anlässlich der Eröffnung der Musemswohnung im Jahr 2011.

MUND-ART Auch in punkto Speisen steht hier alles im Zeichen der 1920er Jahre: Es gibt traditionelle Schmalzbrote und Bügelflaschenbier.

https://www.gag-koeln.de/wir-fur-koln/museumswohnung/

Keine Veranstaltungen gefunden